Letzte Änderung: 25.07.2017

 

KarLA bietet Ihnen hier unter angegebenen Prüfbedingungen gemessene Emissionswerte zur Ganzkörper-Vibration. Diese Emissionswerte dienen in erster Linie dem Vergleich zwischen verschiedenen Maschinen im Vorfeld der Beschaffung. Da die Emissionswerte i.A. nicht unter typischen Einsatzbedingungen bestimmt werden, können sie nicht für die Gefährdungsbeurteilung genutzt werden.

Sie können die Suche durch die Auswahlfelder eingrenzen und die Reihenfolge der Trefferliste durch einen Klick auf ein Dreieck in der Spaltenüberschrift ändern. Wenn Sie auf den Button Details klicken erhalten Sie alle verfügbaren Angaben zur Messung und Maschine.

Wenn Sie Maschinen in der ersten Spalte der Trefferliste markieren, erhalten Sie unterhalb der Tabelle den Mittelwert der Emissionswerte von den ausgewählten Maschinen.

Aufgeführt werden jeweils nur Maschinengruppen und -kategorien, zu denen auch Datensätze hinterlegt sind.

Legende

X

Legende

Sie können das Erreichen der Expositionsgrenzwerte schnell und übersichtlich anhand der farblichen Kennzeichnung erkennen.

Grünes Feld: Expositionsgrenzwert wird nach 8h Expositionszeit erreicht

Gelbes Feld: Expositionsgrenzwert wird zwischen 2-8h Expositionszeit erreicht

Rotes Feld: Expositionsgrenzwert wird unter 2h Expositionszeit erreicht.

Emissionswerte

Gemäß Maschinenrichtlinie 2006/42/EG ist die in der Betriebsanleitung angegebene Beschleunigung der Maximalwert der drei Raumrichtungswerte aw = max{awx,awy,awz}.


Katalog repräsentativer Lärm- und Vibrationsdaten am Arbeitsplatz

Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit